Visa Thailand

Visa Thailand

 

Die Einwanderungspolitik von Thailand ist das Gegenteil von dem, was die EU macht: Thailand schützt die eigene Kultur, legt großen Wert auf kontrollierte Einwanderung und wenig Wert auf kriminelle Ausländer. Nur solche, die Thailand Vorteile bringen, dürfen gern auch länger bleiben. In Thailand immer willkommen sind Touristen. Die thailändische Tourismusindustrie ist der wichtigste Wirtschaftszweig; vergleichbar mit dem Automobil- und Maschinenbau in Deutschland. Touristen mit entsprechenden Visa können für einige Monate im Land bleiben und müssen dann ausreisen.

Für diejenigen, die langfristig und ohne wiederkehrende Aus- und Einreise in Thailand sein möchten, kommen Touristenvisa kaum mehr in Betracht. Einige Europäer waren über Jahrzehnte nur mit Touristenvisa im Land. Seit einigen Jahren ist das durch exekutive Maßnahmen deutlich schwieriger geworden. Wenn Sie betroffen sind und noch kein dauerhaftes Visum für Thailand haben, dann informieren wir Sie über einfache und kostengünstige Lösungswege.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, langfristige Visa zu erhalten. Mit einem solchem Visum muss man nur noch für den Wechsel zu einer anderen Visa-Kategorie das Land verlassen. Auch der Wechsel innerhalb von Visa-Kategorien ohne Ausreise ist weiterhin möglich, wenn auch deutlich schwieriger als zuvor. Vieles liegt im Ermessen der zuständigen Beamten. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich.

Zu den Optionen für langfristigen Aufenthalt zählen Visa für Rentner, Ehepartner von thailändischen Staatsbürgern, Unternehmer, Angestellte, Studenten und Sprachschüler, die die thailändische Sprache lernen. Wir informieren Sie über Vor- und Nachteile der und prüfen Ihre Erfolgsaussicht bzw. ob Sie für bestimmte Kategorien die erforderlichen Bedingungen erfüllen. Mit den neuen Smart-Visa hat die thailändische Regierung just neue Anreize für Investoren, Unternehmer und angestellte Spezialisten geschaffen.

In vielen Fällen ist es nach einigen Jahren auch möglich, eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung (“Permanent Residence Permit”) zu erhalten oder die thailändische Staatsbürgerschaft anzunehmen. Wir begleiten Europäer regelmäßig auf diesem Wege in eine neue Zukunft. In beiden Fällen steigert anwaltlicher Beistand Ihre Erfolgsaussicht. Die verantwortlichen Beamten handeln restriktiv und selektiv. Es ist wichtig, dass Sie und Ihre Dokumente einen sehr guten Eindruck hinterlassen und dass wir für Sie im Anschluss entschlossen nachfragen.

Wenn Sie Ihr Visum überzogen haben (“Overstay”), dann kontaktieren Sie uns bitte schnellstmöglich. Je länger Sie warten, desto schwieriger wird es, dass wir eine gute Lösung für Sie finden. Außerdem riskieren Sie ohne gültigen Aufenthaltsstatus bzw. als illegaler Ausländer eine sofortige, teils wochenlange Inhaftierung, die Ausweisung und eine Wiedereinreise-Sperre (“Black List”). In vielen Fällen mit Overstay, in denen Mandanten nicht zusätzlich strafrechtlich in Erscheinung getreten bzw. in der Fahndung sind, finden wir sehr gute Lösungen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob nach Ihnen gefahndet wird, dann sind wir bemüht, das für Sie zu
überprüfen (“Background Check”). In jedem Fall von Overstay ist es für Sie gut, wenn wir aktiv auf die Behörden zugehen und Ihren Fall zur Sprache bringen. Weniger gut für Sie ist, wenn Sie weiter abwarten und die Behörden Sie finden. 

 

Kommentare sind geschlossen.